Navigation

Springe direkt zu

- -

A- A A+

Inhaltsbereich

Koalitionsvereinbarung nur Kosmetik?

Koalitionsvereinbarung nur Kosmetik? Wo bleibt Dillingens „gebundene“ Ganztagsschule?

Die Dillinger SPD Stadtverbandsvorsitzende Hiltrud Wald stellt sich die Frage, ob die Jamaika-Koalitionsvereinbarung zu den gebundenen/echten Ganztagsschulen nur Kosmetik war. „Auf  Seite 12 dieses Vertrages ist zu lesen, die Koalitionspartner haben sich darauf verständigt, neben der Freiwilligen Ganztagsschule die gebundenen ganztagsschulischen Angebote auszubauen. Dabei soll an Standorten mit mehreren Schulen gleichen Typs schrittweise eine echte Ganztagsschule eingerichtet werden. Für die Eltern ist diese Schule beitragsfrei (außer in den Ferien).“

Nach einem Besuch in der Saarlouiser Vogelsangschule hatten die Dillinger Sozialdemokraten bereits 2008 den Antrag für eine solche Ganztagsschule  gestellt, den die damalige absolute CDU-Mehrheit rigoros ablehnte. Aufgrund der Saarbrücker Koalitionsvereinbarung der Landesregierung hatte die SPD-Ratsfraktion unter Ralf Geisert gemeinsam mit dem SPD-Stadtverband unter Vorsitz von Hiltrud Wald bereits im Februar 2011, erneut den Antrag an die Stadtverwaltung gestellt, in Dillingen - von den vier freiwilligen - eine „gebundene“ Ganztags-Grundschule einzurichten.

Die Begründung war u.a.: „Während die freiwillige Ganztagsgrundschule nur den Vormittag zur Wissensvermittlung nutzt, ist die Grundidee der Ganztagsschule die Entzerrung des Schultages. Die „Echten“ Ganztagsgrundschulen bieten mehr Unterstützung für leistungsschwächere einerseits und ergänzende Förderung für besonders begabte Schülerinnen und Schüler andererseits“. Alle Bildungsexperten bestätigen die Erfolge dieser Schulform. Wir bitten deshalb um baldige Beratung im zuständigen Ausschuss, an welcher Stelle sich diese Schule am ehesten verwirklichen lässt.“  Der Antrag liegt seitdem auf Eis.


Kindergebrauchtkleidermarkt in der Dillinger Stadthalle

Am Samstag, dem 24. Sept., Stadthalle Dillingen veranstalten die Dillinger AsF–Frauen (Frauen in der SPD) im gesamten Foyer des Erdgeschosses ihren seit über drei Jahrzehnten bekannten  Kindergebrauchtkleider­markt.  Interessant - besonders für werdende und junge Eltern – sind Gebrauchsartikel rund ums Kind - von der Wippe bis zum Kinderwagen. Echte Schnäppchen sind möglich!

Der Einlass für die VerkäuferInnen ist um 13.00 Uhr. Ab ca. 14.00 Uhr wird an ca. 90 Tischen ein reichhaltiges Angebot an gut erhaltener und preiswerter Baby- und Kinderbekleidung bis zum Teeny-Alter angeboten.

Bei gutem Wetter wird auf der Wiese neben der Stadthallte ein  kostenloser Kinder-Flohmarkt durchgeführt (soweit Platz verfügbar). Im Foyer ist eine Spiel- und Malecke vorhanden. Bei selbstgebackenem Kuchen und  frischen  Brezeln sowie diversen Getränken kann man in der „Bistro-Ecke“ vom Einkauf- oder Verkaufsstress ausruhen. Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall. Der Eintritt ist frei!

Die Dillinger Stadthalle befindet sich in der Nähe des Bahnhofes und von Bushaltestellen, Parkplätze sind Umfeld der Stadthalle zahlreich vorhanden, bitte Feuerwehrzufahrt frei lassen.

Info bei  Ingeborg Kreisel, 06831-74923 und Brigitte Bastong Tel 06831-79246.


Dittmar Wächter würdiger Träger der Freiherr v. Stein-Medaille

„Durch tätige Mitverantwortung soll das Ganze bestehen“, dieser Aussage des  Freiherr v. Stein liegt die Verleihung einer Medaille zugrunde.  Endlich wurde auch Dittmar Wächter für sein Engagement für und in der kommunalen Selbstverwaltung die Freiherr v. Stein-Medaille verliehen. Üblicherweise wird die Urkunde nebst Medaille am Geburtstag des Freiherr v. Stein am 26. Okt. überreicht. Diesmal fand die Ehrung am 15. Dez. durch Minister Toscani im Landratsamt Saarlouis statt.
In der Begründung hieß es, D. Wächter habe sich durch sein ehrenamtliches Engagement in besonderem Maße verdient gemacht. Hier einige Stationen seiner Tätigkeit: Dittmar Wächter engagiert sich seit 1976 in der SPD, der er seit 1972 angehört, in den verschiedensten Gremien. Allein 20 Jahre führte Wächter die SPD auf Stadtverbandsebene und ist seit 1995 bis heute Ortsvereinsvorsitzender in Dillingen-Nord. Dem Stadtrat gehört Wächter seit 1979 an, ist seit vielen Jahren stellv. Fraktionsvorsitzender und stellv. Fraktionssprecher. Als Kommunalpolitiker gehörte er  den Aufsichtsräten der Stadtwerke, der Bau- und Siedlungsgesellschaft an und ist  heute im Aufsichtrat der VEB tätig.
Als Präsident des Stadtverbandes für Sport ist er seit 1982 verantwortlich für die Verteilung städtischer Gelder an über 30 Sportvereine, für die Vergabe von Sportstätten und die  Organisation von Veranstaltungen in Dillingen und den Partnerstätten etc.. Zuvor war Wächter bereits 6 Jahre Techn. Leiter des Stadtverbandes für Sport. Von 1972 bis 1996 war der Geehrte 1.Vorsitzender der DLRG-Ortsgruppe Dillingen und ist seit 1980 bis zum heutigen Tag Bezirksleiter des DLRG-Bezirkes Saarlouis mit 11 Ortgruppen und 3000 Mitgliedern.
Für die SPD gehörte Wächter über 5 Jahre dem Ausschuss für Wirtschaftsförderung an und war über Jahrzehnte beratendes Mitglied im Kreisvorstand. Als Elternsprecher engagierte sich Wächter an der Odilien-Grundschule und dem Albert-Schweitzer-Gymnasium. Dass der zweifache Familienvater von 1984 bis 1994 auch Schöffe am Amtsgericht Saarlouis war rundet das Gesamtbild ehrenamtlicher Tätigkeit ab.
Die SPD-Fraktion im Dillinger Stadtrat gratuliert durch ihren Vorsitzenden Ralf Geisert Ihrem Ratskollegen ganz herzlich. Stadtverbandsvorsitzende Hiltrud Wald stellt fest: „Dittmar Wächter hat sich durch sein vielfältiges, ehrenamtliches Engagement in besonderem Maße um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht. Er ist ein würdiger Träger der Freiherr v. Stein-Medaille.“

­­­Politik:

1972: Eintritt in die SPD
von 1976 -1985: Beisitzer OV-Innenstadt der SPD Dillingen
von 1977 -1985: Stellv.Stadtverbandsvorsitzender SPD Stadtverband
von 1985 -2005: Stadtverbandsvorsitzender   SPD Dillingen
von 1995 - heute: Ortsvereinsvorsitzender SPD Dillingen Nord
von 1979 - heute: Mitgl. des Stadtrates Dillingen, Finanz- ,Personal-, Schul-,Kultur- u.Sportausschuss
von 1989 -heute: Stellv.Fraktionsvorsitzender u. Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion
von 1994 -1999: Mitglied des Aufsichtsrates Stadtwerke Dillingen
von 1999 -2004: Mitglied des Aufsichtsrates der Bau u.Siedlungsgesellschaft in Dillingen
von 1999 -heute: Mitglied des Aufsichtsrates der Verkehrs- u.Energiebeteiligungsgesellschaft Dillingen
von 1999 - 2004: Mitglied des Ausschusses für Wirtschaftsförderung der SPD-Saar

Weitere Engagements im öffentlichen Bereich:

Von 1968 -1972: Techn.Leiter    DLRG  Ortsgruppe Dillingen
von 1972 - 1996: 1.Vorsizender  DLRG Ortsgruppe Dillingen
von 1980 -heute: Bezirksleiter DLRG Bezirk Saarlouis (11 Ortsgruppen insgesamt 3000 Mitglieder)                 
von 1974 -1982: Techn.Leiter Stadtverband für Sport Dillingen (32 Sportvereine,7000 Mitglieder)
von 1982 -heute: Präsident  Stadtverband für Sport Dillingen
     Verteilung von ca.70.000 Euro an 32 Sportvereine jährl.
     Vergabe von Sportstätten,Organisation von Veranstaltungen in Dillingen und Partnerstätten Koordination der Vereine etc.
von 1984 -1994: Ehrenamtl. Schöffe Amtsgericht Saarbrücken
von 2009 -2014: Ehrenamtl. Schöffe AmtsgerichtSaarlouis
von 1979 -1983: Elternsprecher  Odilienschule Dillingen
von 1983 -1992: Elternsprecher Albert Schweitzer Gymnasium Dillingen


Ottmar Beckinger verstorben

Der SPD-Kommunalpolitiker Otmar Beckinger ist gestorben. Beckinger warfast 50 Jahre Mitglied der SPD und viele Jahre Fraktionsvorsitzender und Fraktionsgeschäftsführer der Stadtratsfraktion der Dillinger SPD. Seit der Gründung des SPD-Ortsvereins Dillingen Überm Berg 1977 war er ohne Unterbrechung in verschiedenen Funktionen im Vorstand tätig. „Otmar Beckinger gab der Dillinger SPD ein Gesicht“, sagte der SPD Kreisvorsitzende Reinhold Jost „Otmar Beckinger stellte sich nie in den Mittelpunkt und war aufgrund seines großen sozialen Engagements in Dillingen immer Ansprechpartner für die sozial Schwächeren. Für seine hervorragenden Verdienste um die Kommunalpolitik wurde ihm die Freiherr vom-Stein-Medaille verliehen“, sagte die Dillinger SPD-Stadtverbandsvorsitzende Hiltrud Wald.


Rechter Inhaltsbereich